Bayerische Geschichte
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

Hubert Fehr und Irmtraut Heitmeier (Hrsg.): Die Anfänge Bayerns

von Raetien und Noricum zur frühmittelalterlichen Baiovaria

27.12.2012

2. Auflage, erweitert durch eine englischsprachige Einführung und Zusammenfassung sowie ein Orts- und Personenregister

Galt die Frühgeschichte Bayerns vor zwei Jahrzehnten als fast geklärt, so wirft sie im Licht der jüngeren Forschung mehr Fragen auf denn je. Um diese aus interdisziplinärer Sicht zu diskutieren, trafen sich im März 2010 Vertreter der Archäologie, der Geschichts- und Sprachwissenschaften in Benediktbeuern. Der kritische Blick auf die Überlieferung in Verbindung mit neu gewonnenen methodischen Einsichten brachte manch ältere ‚Gewissheit‘ ins Wanken, zeigte aber auch neue, zum Teil überraschende Perspektiven auf. Die Beiträge des vorliegenden Bandes bilanzieren den aktuellen Forschungsstand. Dabei werden nicht nur zahlreiche neue Denkansätze präsentiert, sondern auch verschiedene, konkurrierende und zum Teil sich sogar widersprechende Standpunkte vertreten. Der Band wird herausgegeben vom Institut für Bayerische Geschichte – LMU München und dem Bayerischen Landesamt für Denkmalpflege.

Das Buch kann über den EOS-Verlag bezogen werden.

Fehr, Hubert  / Heitmeier, Irmtraut (Hg.), Die Anfänge Bayerns – von Raetien und Noricum zur frühmittelalterlichen Baiovaria (Bayerische Landesgeschichte und Europäische Regionalgeschichte 1), St. Ottilien 22014. (ISBN 978-3-8306-7548-8)