Bayerische Geschichte
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

Dissertationen

Am Institut für Bayerische Geschichte werden zahlreiche Forschungsprojekte mit unterschiedlichen thematischen und zeitlichen Schwerpunkten sowie methodischen Ansätzen durchgeführt. Die Forschungsgegenstände der bayerischen Geschichte werden in europäischer Perspektive und im Kontext internationaler Forschung bearbeitet.

Dabei findet eine enge Kooperation mit dem Historischen Seminar der LMU, der Kommission für bayerische Landesgeschichte bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, den Staatlichen Archiven Bayerns, der Bayerischen Staatsbibliothek sowie zahlreichen anderen außeruniversitären Forschungseinrichtungen statt.
Master- und Doktorarbeiten werden im Umfeld der Forschungsschwerpunkte am Institut betreut. Außerdem werden Themenwünsche der Bearbeiter aufgenommen, auf ihre Relevanz und Durchführbarkeit geprüft, und bei positiver Einschätzung betreut.

Die Doktorandenausbildung am Institut zeichnet sich insbesondere aus durch:

  • Unterstützung der Doktoranden bei der Integration in Forschungsnetzwerke
  • Einzelgespräche mit den Doktoranden
  • Regelmäßige Oberseminare, auch in mehrtätigen Blockveranstaltungen
  • Unterstützung von Auslandsstudium und Forschungsaufenthalten
  • Intensive Unterstützung bei der Bewerbung um Stipendien
  • Unterstützung bei der Bewerbung um und Vermittlung von Praktika
  • Internationale Doktorandenworkshops, organisiert von Doktoranden mit Unterstützung des Instituts
  • Forschungsinfrastruktur-Exkursionen zum Kennenlernen von Archiven, Museen, Bibliotheken und Kultureinrichtungen in Europa
  • Integration der Doktoranden in Forschungs- und Publikationsprojekte am Institut
  • Bewerber- und Rhetoriktraining

Dissertationen bei Prof. Dr. Ferdinand Kramer

Dissertationen bei Prof. Dr. Dieter J. Weiß

Dissertationen bei PD. Dr. Martin Ott

Dissertationen bei Prof. Dr. Alois Schmid

Dissertationen bei Prof. Dr. Walter Ziegler