Bayerische Geschichte
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

PD Dr. Martin Ott, M.A.

ehemaliger wissenschaftlicher Mitarbeiter

Kontakt

Martin Ott trat zum 1. 10. 2016 eine Professur für Fränkische Landesgeschichte an der Universität Bayreuth an.

Forschungs- und Arbeitsgebiete

  • Zwischenstaatliche Beziehungen in der Neuzeit, insbesondere im Feld der Wirtschaft
  • Renaissance und Humanismus
  • Wissenschaftliche Landeskunde des Mittelalters und der Neuzeit

Akademischer Werdegang

2011–2016 Akademischer Oberrat a.Z. am Historischen Seminar der LMU München, Abteilung Bayerische Geschichte
2011 Habilitation an der LMU mit der Studie „Salzhandel in der Mitte Europas. Raumorganisation und wirtschaftliche Außenbeziehungen zwischen Bayern, Schwaben und der Schweiz, 1750–1815“
2006-2011 Akademischer Rat a.Z. am Historischen Seminar der LMU
2005-2006 Wissenschaftlicher Assistent am Historischen Seminar der LMU
2002 Gastdozent an der National University of Ireland
2000–2004 Wissenschaftlicher Angestellter am Historischen Seminar der LMU (Projekte: Handbuch der Historischen Stätten, Bayerische Außenbeziehungen in der Neuzeit)
2000 Promotion bei Prof. Dr. Walter Ziegler mit dem Thema „Die Entdeckung des Altertums. Der Umgang mit der römischen Vergangenheit Süddeutschlands im 16. Jahrhundert“
1997–1999 Stipendiat der Deutschen Forschungsgemeinschaft am interdisziplinären Graduiertenkolleg „Die Renaissance in Italien und ihre europäische Rezeption“ der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn
1995–1997 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Bayerische Geschichte der LMU
1995 Magister Artium in den Fächern Alte Geschichte, Bayerische Geschichte und Politische Wissenschaften
Magisterstudium der Geschichte und Politischen Wissenschaften in München und Edinburgh